Lieben, Laufen, Lernen

Gerade habe ich diesen wunderbaren und spannenden Beitrag gefunden. Da ich oft den ein oder anderen Gedanken an das Thema „älter werden“ verschwende, bin ich total begeistert über die Anti-Aging-Tipps von Tina.

Beschäftigt ihr euch auch mit Anti-Aging oder lasst ihr einfach alles auf euch zukommen und habt keine kleinen Alltagstricks?

liebe was ist

Gerade erst unterhielt ich mit meiner lieben Ma darüber, wie wichtig es ist, auf sich selber Acht zu geben, sich selbst zu lieben und diese Liebe auch an seine Mitmenschen weiter zu geben. Ich fragte sie, wie sie es mit ihren 57 Jahren immer noch schafft, so natürlich und strahlend auszusehen.

Der Alterungsprozess ist genetisch programmiert, es ist also quasi unser Schicksal zu altern. Genau genommen ist es ein allmälicher, biologischer Vorgang, der mit der Geburt beginnt und mit dem Tod endet. Zunächst nimmt erst einmal die Leistungsfähig rasand zu – ab 25 Jahren aber beginnt ganz langsam das sogenannte hormonelle Altern: wir werden alt, weil die Hormone abnehmen. Und das betrifft jede Zelle unseres Körper in mehr oder weniger starkem Ausmaß, von der Haut bis zur Sehfähigkeit und dem Immunsystem.

IMG_20150911_155215Ich habe mich mal durch die gängigen Studien und Publikums- bzw. Wissenschaftsmagazine geblättert und bin auf einige Anti-Aging-Strategien…

Ursprünglichen Post anzeigen 630 weitere Wörter

Dawanda Fragmentex Berlin Visitenkarte

DaWanda Snuggery – Basteln in Berlin

Leute, Leute, ich weiß ja, dass Basteln in einer Welt der Digitalisierung nicht mehr zu den trendigsten Freizeitbeschäftigungen gehört. Trotzdem war ich empört, dass es so schwierig ist, einen, zumindest spaßig klingenden, Bastelkurs in Berlin zu finden. Zum Glück sind meine Freundin Sassi und ich irgendwann auf die DaWanda Snuggery gestoßen und haben uns kurzerhand für einen Workshop angemeldet. Was dabei rausgekommen ist, möchte ich euch heute zeigen.

Was ist die Dawanda snuggery?

DaWanda bezeichnet sich selbst als der Marktplatz für selbstgemachte Dinge, die mit Liebe produziert worden. Hach, wie schön das klingt. Leider kann ich mich meistens nicht entscheiden, weil ich einfach alles toll finde. Da ich also sowieso schon begeisterter Fan von DaWanda bin, habe ich mich umso mehr gefreut, dass es die Snuggery gibt. Laut Wörterbuch heißt „Snuggery“ so etwas wie „kleine gemütliche Bude“. Wenn ihr euch durch die Bildergalerie klickt, werdet ihr sehen, dass der Name passend gewählt wurde. Ich hätte dort einziehen können und den ganzen Tag Notizen in wunderhübsche Büchchen schreiben oder Dinge mit Washi Tape bekleben können. Weiterlesen

Kalorienverbrauch Freeletics Aphrodite

Freeletics Aphrodite Kalorienverbrauch

Ich melde mich zurück von der Freeletics-Front! Ich glaube gerade uns Frauen, die ja gerne mal Sport treiben um ein bisschen Speck zu verlieren, interessiert besonders der Kalorienverbrauch einzelner Freeletics Workouts. Und weil ich hierzu keine zuverlässigen Informationen gefunden habe, kaufte ich mir die Polar Pulsuhr FT4 und zeichnete eine Einheit Freeletics Aphrodite auf, um den Kalorienverbrauch zu messen.

Davor muss ich euch noch berichten, dass mir Sport endlich Spaß macht. Mein Leben lang habe ich nicht mehr an diesen Moment geglaubt, aber tatsächlich freue ich mich jetzt auf mein Workout oder meine Runde Joggen. Ging es euch auch schon mal so? Weiterlesen

Konzert von Frittenbude auf dem Southside Festival

Southside Festival 2015

Ich war auf dem Southside Festival 2015 (Applaus, Applaus mein erstes Festival mit 26 Jahren haha) in Neuhausen ob Eck und dachte mir, dass ich dieses tolle Erlebnis mit euch teile. Vielleicht spielt ja die oder der ein oder andere auch mit dem Gedanken das Festival nächstes Jahr zu besuchen und freut sich.

Erstmal ein paar Fakten

Datum: 19.-22.06.2015

Preis: 156 Euro (für Zugang zu den Konzerten und Zeltplatz)

Musik: bunt gemischt (von Florence and the Machine, über Placebo zu Materia)

Hygienezustand: ok, da wir direkt in Nähe der Sanitäranlagen waren (über die Dixis möchte ich hier gar nicht erst reden)

Wetter: semi-scheiße (kein Dauerregen, aber Schlamm, Wind und zu wenig Sonne)

Stimmung: super

Durchschnittsalter: Anfang 20 (ich habe mich teilweise echt „alt“ gefühlt, aber so ist das Leben nun mal #quarterlifecrisis)

Must Haves: Gummistiefel, Regenjacke- oder Poncho, Camping-Stuhl, ein warmer Schlafsack, Oropax, Badelatschen, Handtücher, Sonnencreme, Taschentücher, Einwegkameras Weiterlesen

der fertige Kilokick mit Zimt

Kilokick Rezept – Magerquark, Eiweiß, Zitrone, Süßstoff

Habt ihr schon vom Kilokick gehört? Diese Geheimwaffe macht gerade die Runde und soll angeblich zu einem Gewichtsverlust von bis zu einem Kilogramm über Nacht beitragen. Doch können Eiweiß, Magerquark, Zitrone und Süßstoff wirklich etwas derartiges bewirken?

Der Kilokick soll einsetzen, wenn man trotz Diät keine Veränderung auf der Waage feststellen kann. Dem Körper wird die Möglichkeit gegeben nachts an die Fettreserven zu gelangen, sodass wir (im besten Fall) am nächsten Morgen eine kleine Überraschung auf der Waage wahrnehmen. Es handelt sich also um eine Stoffwechselkur aus einer Eiweiß und Vitamin C Kombination, die hilft, Fett aktiv zu verbrennen. Weiterlesen

Glossybox Mai Style Edition (Kueshi, Rituals, Glamination, uvm.)

Im Gegensatz zur letzten Glossybox, die meinen Geschmack so gar nicht getroffen und mich wirklich enttäuscht hat, ist dieses Exemplar wieder genau mein Ding. Schon das Design der Box gefällt mir viel besser, als immer wieder die rosafarbene. Ich würde es bevorzugen, wenn jeden Monat eine andere Farbe käme, da die Boxen als solches wirklich praktisch sind und man sie super weiterverwenden kann. Die Münchner Illustratorin Petra Dufkova hat damit eine wirklich coole Arbeit geleistet und die Hülle neu erstrahlen lassen. Weiterlesen

Kumpir in Berlin (Kreuzberg, Friedrichshain) #nomnomberlin

Wer das Gericht Kumpir nicht kennt, kann hier erstmal kurz nachlesen, was es damit auf sich hat. Ich war innerhalb der letzten Tage gleich zwei mal Kumpir in Berlin essen und möchte euch heute kurz von den zwei Restaurants erzählen.

Zum Einen war ich in Kreuzberg im La Femme. Hier gibt es die heiße Ofenkartoffel für 4,50 Euro mit verschiedenen Toppings wie Oliven, Couscous, Kräuterquark oder Salza. Es gibt keine Alternativen mit Fleisch, was aber bei der großen Auswahl nicht so schlimm ist. Die Kartoffel wird bei La Femme in einem Steinofen bei 300 Grad gebacken, dann mit Käse und Butter zubereitet und nun kommt ihr zum Zug. Am Tresen könnt ihr euch so viele Toppings auswählen, wie ihr möchtet. Ich find´s super und eine richtig coole Alternative in der Preiskategorie. Der warme Kartoffel-Butter-Käse-Mix in Kombination mit den verschiedenen Belägen, sind einfach nur köstlich.

Ich habe gehört, dass das türkische Frühstück dort auch total lecker sein soll. Es gibt Sesamringe, frisch gebackene Kuchen und andere tolle Sachen. Wenn ihr also Lust auf das oder eine leckere Kumpir habt, kann ich euch La Femme nur empfehlen.

Und hier geht´s lang:

Kottbusser Damm 77, 10967 Berlin

La Femme Karte

Ofenkartoffel La Femme

Kumpir Toppings

La Femme Kreuzberg

Kumpir La Femme

Noch besser hat es mir im Patta – Finest Baked Potatoes gefallen. Die Toppings haben meinen Geschmack ein bisschen mehr getroffen und der Laden ist super niedlich. Ihr findet ihn gleich in der Nähe des Boxhagener Platzes und man kann drin oder draußen sitzen. Die Kumpir kostet hier 5 Euro mit Toppings. Für Hühnchen, gebratenes Gemüse und weißen Käse zahlt man 1 Euro extra. Ich hatte Couscous, Bohnen, Sour Cream, Rahmspinat, gegrillte-Auberginen-Creme und Hähnchenbrust. Wirklich, wirklich lecker! Danach hat uns der nette Kartoffel-Mann sogar noch türkischen Tee angeboten, was ich super fand.

Diesen Kumpir-Laden findet ihr hier:

Krossener Straße 16, 10245 Berlin

Patta Finest Baked Potatoes

Toppings Kumpir

La Patta Friedrichshain

Kumpir - gebackene Ofenkartoffel

Kennt ihr Kumpir als gesunde Fast-Food-Alternative? Wie und wo schmeckt Euch die Ofenkartoffel am besten?

Eure Ulle

Bestes Sushi-Reis Rezept (mit Reisessig, 40 Minuten)

Für den Sushi-Reis braucht ihr die folgenden Zutaten und circa 40 Minuten Zeit:

  • 450 g Sushi-Reis
  • 600 ml Wasser
  • 100 ml Reisessig
  • 2 EL Zucker (wenn der Reisessig nur aus Reis und Wasser besteht)
  • 1 TL Salz (wenn der Reisessig nur aus Reis und Wasser besteht)
  1. Sushi-Reis waschen, bis die Flüssigkeit klar ist
  2. Sushi-Reis im Wasser 20 Minuten ruhen lassen
  3. Wasser und Sushi-Reis im abgedeckten Topf aufkochen und anschließend zehn Minuten auf kleinster Hitze quellen lassen
  4. Topf vom Herd nehmen und mit Küchentuch oder Küchenpapier abdecken, Deckel drauf und weitere zehn Minuten ruhen lassen
  5. Reisessig, Zucker und Salz hinzugeben und gut vermengen
  6. FERTIG

Ich habe das Rezept so ähnlich auf Chefkoch gefunden und bin total zufrieden. Der Reis schmeckt toll und lässt sich gut verarbeiten.

Viel Spaß damit!

Eure Ulle

Sushi-Reis Rezept

Sommertrends 2015 (Khaki, Denim, 70er, Marsala)

Neulich habe ich mich gefragt, was diesen Sommer eigentlich „Trend“ ist und welche Teile man angeblich im Kleiderschrank haben muss. Ich habe mich auf die Suche begeben und musste feststellen, dass jedes Magazin andere Stilrichtungen favorisiert und als „Muss der Saison“ bezeichnet. Aus diesem Grund habe ich meine persönlichen fünf Sommertrends rausgesucht, bei denen ich mir auch vorstellen kann, sie selbst zu tragen. Die Erkenntnisse meiner Recherche und einige hübsche Fotos möchte ich heute mit Euch teilen und würde gerne wissen, was Euer persönlicher Trend für den Sommer 2015 ist? Diese und viele weitere tolle Bilder findet ihr auf meiner Pinterest Wall: hier entlang.

Denim – Jeans, Jeans, Jeans

Ich habe das Gefühl der Trend überhaupt ist Jeans. Eigentlich hatte ich das Gefühl, dass eine Zeit lang nicht mehr wirklich viel Jeans getragen wurde, aber jetzt sei dem ein Ende. Um ehrlich zu sein, bin ich auch noch nicht sicher, was ich davon halten soll. Besonders das Jeanskleid kommt wieder in Mode, ob zu kurz, zu eng, zu lang oder hochgeschlossen. Jeder will es, jeder trägt es. Cowboy-Stiefel oder Block-Heel-Pumps runden das Outfit ab. Persönlich finde ich auch Glitzerstrumpfhosen super cool zum kleinen Blauen, um den Look etwas moderner zu machen.

In meiner Collage seht ihr eine Auswahl verschiedener Schnitte. Ich bin der Meinung, dass manche davon wirklich cool kombiniert werden müssen, um nicht unschön auszusehen. Auch Latzhosen kommen wieder, dabei war ich der festen Überzeugung, damit seien wir ein für alle Mal durch. Aber naja, wahrscheinlich laufe ich bald selbst damit rum, weil ich Dinge meistens doch wieder hübsch finde, wenn ich sie an gut gekleideten Menschen auf der Straße sehe.

„Mode ist die bereitwillige Bejahung der rätselhaften Tatsache, dass heute etwas schön ist, was gestern hässlich gewesen ist und was morgen unerträglich sein wird.“ – Senta Berger

Denim Trend

Marsala (Pantone 18 – 1438)

Bei diesem Trend geht es wohl um die Farbe generell und nicht um spezielle Kleidungsstücke. Um ehrlich zu sein, habe ich „Marsala“ noch nie zuvor gehört und musste mich erst mal informieren. Dann habe ich erfahren, dass es die Farbe des Jahres 2015 ist. Wie ist das denn bitte an mir vorbeigegangen? Kaum zu glauben.

Couch.de sagt „Das erdige Weinrot folgt damit auf Radiant Orchid, das im letzten Jahr den Ton angab!“ – Oha, sage ich (und was ist bitte Radiant Orchid…)

Die Bezeichnung der Farbe stammt von einem Likörwein aus Sizilien und verkörpert satte Zufriedenheit. Stein- und Erdtöne oder warme Taupe- und Grauvarianten passen besonders gut zu dieser Farbe. Will man es auffälliger, finde ich die Idee des Bernsteingrüns als Highlight fantastisch.

Trend Marsala

Khaki bzw. Safari-Look

Eine weitere Trendfarbe Khaki. Es dreht sich alles um den sogenannten „Safari-Look“. Gut kombinieren lässt sich dieser klassisch mit Braun- oder Creme-Tönen und Goldschmuck.

„Wenn gelegentlich etwas Altmodisches wieder Mode wird, merken wir, wie bezaubernd unsere Großmütter gewesen sein müssen.“ – Sigmund Gaff

Safari Look

Seventies-Style

Schlaghosen, bodenlange Kleider, silberne Sandalen, Fransen an Taschen & Klamotten und Blümchenblusen – die 70er sind endlich wieder da. Das klingt wie Musik in meinen Ohren und ist deshalb mein Favorit unter den Sommertrends 2015. Ich liebe verspielte Hippie-Mode und bin total begeistert. Aus Verzweiflung habe ich auf einer Mottoparty neulich sogar den Hippie gemimt – war aber dann doch nicht dasselbe.

Die Schwierigkeit hierbei ist meine Größe. Wer unter 1,65 m groß/klein ist weiß, dass Schlaghosen und Maxi-Kleider nicht einfach zu tragen sind und man manchmal lange suchen muss, um ein passendes Stück zu finden. Das mache ich hier aber gerne und nehme es zur Not in Kauf, wie ein Zwerg auszusehen. Denn Mode soll ja schließlich Spaß machen und muss nicht immer jedem gefallen.

„Alles wird wieder modern für den, der etwas Geduld hat.“ – Franz Kern

Trend SeventiesEure Ulle

 

P2 Blush

Review p2 Culture and Spirit Blush

Am Wochenende habe ich mich auf den Kudamm gewagt und bin während meiner kleinen Shopping-Tour, wie immer, bei dm gelandet. P2 ist eigentlich keine meiner Lieblingsmarken, aber Teile der Culture and Spirit Serie hat mir gleich auf den ersten Blick gefallen. Aus diesem Grund konnte ich mich auch nicht mit einem Blush zufrieden geben, sondern habe gleich beide genommen. Es wird ja schließlich nicht schlecht und Blush kann man nie genug haben, dachte ich mir und rechtfertigte damit diesen nicht wirklich notwendigen Kauf.
P2 Culture Spirit Blush Weiterlesen