Neues Lieblingsalbum: Lorde „Pure Heroine“

But every song’s like:
Gold teeth
Grey Goose
Tripping in the bathroom
Bloodstains
Ball gowns
Trashing the hotel room

We don’t care, we’re driving cadillacs in our dreams…

Einfach zum mitträllern… Wer noch nicht reingehört hat, sollte es unbedingt tun. Das Album „Pure Heroine“ von Lorde ist einfach nur der Hammer. Die Beats sind eingängig und laden zum träumen ein. Neben dem Hit „Royals“ finde ich momentan auch den Track „Tennis Court“ super toll.

Lorde heißt eigentlich Ella Yelich-O´Conner und wurde in Auckland (Neuseeland) geboren. Ella´s Mutter war selbst berühmte Dichterin. Dies könnte ihre Begabung zum Verfassen von tiefsinnigen Texten ein Stück weit erklären. Anders als man beim Hören ihrer Musik erwarten würde, ist Lorde gerade mal süße 17 Jahre alt und schafft es auf einzigartige Weise die verschiedensten Seiten des Teenagerdaseins zu beschreiben. Reinhören lohnt sich auf jeden Fall und ich bin mir fast sicher, dass auch ihr Gefallen an ihrer Musik finden werdet.

Und hier kann man die Stimme der 17-jährigen live bewundern:

 Und „Tennis Courts“:

Advertisements

Lass mir Deinen Gedanken da

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s