Feenküsse – Toffifee Plätzchen

Schon wegen dem schönen Namen sollte man diese Plätzchen mal gebacken haben! Sie sind perfekt zum selber naschen oder ihr könnt sie in eine schöne Tüte packen und als kleines, handgemachtes Weihnachtsgeschenk benutzen.

Ein fertiger Feenkuss

Ein fertiger Feenkuss

Leider habe ich die Plätzchen nicht gebacken und konnte sie auch noch nicht probieren. Aber meine Schwester, die Backfee, hat mir so davon vorgeschwärmt, dass ich euch jetzt davon berichte. Sie beschrieb diese Plätzchen als tierisch lecker und meinte, dass sie zu gut zum teilen sind. Das hoffe ich natürlich nicht, schließlich will ich auch noch eins genießen.

Nur kurz zu Beginn, die Plätzchen sind wirklich für Anfänger geeignet und es kann eigentlich nichts schief gehen. Meine kleine Nichte hat auch problemlos mitgeholfen, also keine Panik und einfach mal ran ans Backblech.

Ihr braucht:

  • 100 g Butter/Magarine
  • 50 g Zucker und 160 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 48 Stück Toffifee, also 2 Pakete (im Aldi soll es eine günstige Alternative zu Storck geben, schaut einfach mal da)

Guckt es geht ganz schnell und das meiste von der Einkaufsliste hat man eh zuhause… Knetet einfach das Mehl, den Zucker (nur die 50 g), die Butter/Margarine, das eine Eigelb, den Esslöffel Wasser und die Prise Salz. Den Teigball lasst ihr dann eine Stunde im Kühlschrank ruhen und rollt ihn danach dünn aus.

Jetzt müsst ihr die Plätzchen ausstechen und in die Mitte ein Toffifee (auf den Kopf gedreht) platzieren. Wenn ihr kein Förmchen habt könnt ihr auch ein Schnapsglas, eine Espressotasse oder einen Eierbecher nehmen. Oder wie meine Schwester einfach ein Herz ausstechen.

Das ausgestochene Plätzchen mit dem Toffifee

Das ausgestochene Plätzchen mit dem Toffifee

Jetzt das Eiweiß und den Teelöffel Zitronensaft steif schlagen und den restlichen Zucker reinrieseln lassen. Dann müsst ihr auf jedes Plätzchen so viel Eischnee geben, dass das Toffifee ganz bedeckt ist.

So einfach ist das! Jetzt das Blech für ca 20 Minuten bei 175 Grad (Umluft) in den Ofen.

1483673_10201089197261040_985329159_n

Seht ihr das glänzende Karamell….

1479657_10201089197301041_877310377_n

Jetzt noch mit geschmolzener Kuvertüre oder handelsüblicher Schokolade dekorieren und fertig sind die leckeren Plätzchen. Achtung beim Vernaschen, es bröselt ein bisschen. Besonders gut soll der Geschmack des weichen Karamells sein!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Feenküsse – Toffifee Plätzchen

Lass mir Deinen Gedanken da

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s