Mein Mary Kay Testnachmittag

Heute sitze ich bei meiner lieben Freundin Franzi und komme in den Genuss der tollen Mary Kay Produkte. Wer Mary Kay noch nicht kennt… Dies ist eine amerikanische Firma, die vor über 50 Jahren von Mary Kay Ash gegründet wurde. Damals hatte sie die Idee, das Leben der Frauen ein bisschen schöner zu machen und entschied sich eine eigene Firma zu gründen, um das besser zu machen, was sie bei ihrem alten Arbeitgeber schon immer störte.

Das Konzept ist, dass alle Produkte ausschließlich über persönliche Berater direkt vertrieben werden. Der Vorteil hierbei ist meiner Meinung nach, dass man alles erfragen kann, was man wissen möchte und die Produkte auch ausprobieren kann bevor man sie kauft. Deshalb besuchte ich heute Franzi, um mir die neusten Sachen anzuschauen und sie zu testen. Sie ist nämlich meine Beraterin und versorgt mich mit allem was gut und schön für meine Haut ist.

Name: Mary Kay Skinvigorate Cleansing Brush

Produktversprechen: 

  • Make-up wird zu 85 % besser entfernt als bei der Reinigung von Hand.
  • Verbessert die Aufnahme des nächsten Hautpflegeschritts.
  • Das Erscheinungsbild der Haut wird sofort verbessert.
  • Hilft, das Aussehen von Hautschäden der Vergangenheit einfach wegzupolieren und unterstützt einen ebenmäßigeren Teint.
  • Mildert das Erscheinungsbild von Linien und Falten.
  • Wie ein Spa-Erlebnis für zuhause mit Rotationen in zwei Geschwindigkeitsstufen.

Anwendung: Die Bürste ersetzt eure „normale“ Gesichtsreinigung. Die Reinigungsbürste mit zwei Geschwindigkeitsstufen massiert sanft die Haut, reinigt dabei gründlich und entfernt Rückstände, Make-up und Schmutz in Sekundenschnelle. Hierfür müsst ihr einfach etwas Reinigungsmilch (bestenfalls natürlich auch mit dem 3-in-1 Cleanser Mary Kay 😉 ) auf euer angefeuchtetes Gesicht geben und dann kann es losgehen. Schaltet die Bürste an und gleitet damit ca 15 Sekunden über die Wangen, die Stirn, das Kinn und die Nase. Und das war´s auch schon, dann müsst ihr euer Gesicht mit lauwarmen Wasser abspülen und wie gewohnt pflegen.

Preis: 59,00 € (inklusive 2 Bürstenköpfen)

Fazit: Ich bin wirklich begeistert. Meine Haut ist zart wie ein Babypopo und fühlt sich einfach nur sauber und irgendwie toll an. Die Bürste fühlt sich wirklich angenehm auf der Haut an und bringt ein bisschen Wellness ins Bad. Beachten muss man eigentlich nur, dass man die Augenpartie ausspart und nicht zu nah an den Haaransatz gerät. Sonst ist diese Wunderbürste wirklich spitze. Ich hatte das Gefühl, mein komplettes Make-Up restlos ab zu bekommen. Als ich mein Gesicht abgespült und mit einem weißen Handtuch abgetrocknet habe, war nichts zu sehen. Natürlich ist der Preis nicht ganz günstig, aber dafür tut man seiner Haut wirklich was Gutes. Die Durchblutung wird angeregt und der Teint verfeinert sich, eben weil die Haut hiermit wirklich gründlich gereinigt wird. Ich bin, wie ihr merkt, ziemlich begeistert!

Quelle: Mary Kay

Quelle: Mary Kay

ich beim testen

Falls ihr jetzt neugierig seid und ich euch ein wenig mit meiner Begeisterung angesteckt habe, könnt ihr die Seite von Franzi gleich mal selbst besuchen: www.marykay.de/franziskaley

Dort könnt ihr auch ohne persönliche Beratung shoppen was das Herz begehrt und euch bei Fragen jederzeit per E-Mail bei Franzi melden. Oder, wenn ihr eine Mary Kay Party veranstalten möchtet, könnt ihr hier mit Franzi Kontakt aufnehmen. Dann gibt es nämlich spezielle Sonderangebote, die ihr so nicht auf der Seite finden könnt 😉

Advertisements

9 Gedanken zu “Mein Mary Kay Testnachmittag

  1. Mascha schreibt:

    Mary Kay ist toll. Benutze seit ner ganzen Weile die Mascara und am liebsten keine andere mehr. Außerdem habe ich die Satin Hands Kollektion. Auch n Traum!

    • ulle2309 schreibt:

      Jaaa die Mascara finde ich auch toll! Ich teste jetzt die feuchtigkeitsspende Gelmaske und bin schon ganz gespannt 🙂 Franzi sagte, dass man die am Abend aufträgt und am nächsten Tag immer frisch und ausgeschlafen aussieht. Ich berichte dann davon, wie sie mir gefällt.

      Liebe Grüße
      Ulle

  2. Vali schreibt:

    Ich war ein Jahr lang „Kundin“, bis ich dann mich entschieden habe, selber Consultant zu werden, da ich einfach so happy mit den Produkten war 🙂 ich bereue es nicht! Die Bürste habe ich u.a. auch 😉

    • Marie Schneider schreibt:

      Die Mary Kay Bürste ist meines Erachtens der letzte Schrott! Nach 3 Monaten war meine kaputt und innen im Batteriefach war Rost! Sie lies sich nicht mehr anschalten und ich habe Gott sei Dank mein Geld zurück bekommen! Jetzt habe ich die Clarisonic, die zwar etwas mehr kostet, aber auch viel besser reinigt! Sie hat außerdem einen aufladbaren Accu! Ich rate nur mehr Geld auszugeben als hinterher enttäuscht zu sein! Mary Kay ist bei mir unten durch 😦

  3. arifra83 schreibt:

    ich war auch mal auf solch einer Veranstaltung. Die Dame hatte es der Meinung aller Gäste nach leider gar nicht drauf. Klar konnte man Fragen stellen. Nur gab es keine qualifizieren Antworten. 😦 Danach war Mary Kay für mich gestorben.

    • ulle2309 schreibt:

      Oh nein 😦 Das ist echt schade! Die Produkte sind der Hammer und meine Freundinnen geben eine tolle Beratung. Vielleicht gibst du den Sachen ja doch noch mal eine Chance 🙂

      Liebe Grüße
      Ulle

Lass mir Deinen Gedanken da

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s