Almased mit Zimt

Almased Fazit Tag 1

Tag 1 ist geschafft und ich kann euch sagen, es ist gar nicht so einfach… Gleich zu Beginn: dieses wunderschöne Beitragsbild ist ein Almased Shake mit Zimt. Keine Sorge, so unappetitlich wie es aussieht, schmeckt es wirklich nicht!

9:00 Uhr

Ich starte den Tag mit einem Shake und habe erst vor diesen mit laktosefreier Milch anzurühren. Da auf der Verpackung steht, dass ein deutlich besserer Erfolg erreicht wird, wenn man auf Wasser zurückgreift, stelle ich die Milch verschlossen zurück in den Kühlschrank. Tschüss meine Liebe, wir sehen uns in ein paar Tagen!

12:00 Uhr

Ein erstes Hungergefühl kommt auf und ich erhitze mir eine Schale der selbst gekochten Gemüsebrühe. Nicht wirklich sättigend, aber geschmacklich ganz okay.

13:30 Uhr

Ich habe das Gefühl diese Brühe macht so satt wie Blatt Papier und ich muss mir meinen zweiten Shake anrühren. Diesmal gebe ich etwas Zimt hinzu, was den Geschmack doch sehr zum Positiven verändert.

17:30 Uhr

Ich stelle fest, dass ich heute zum ersten Mal seit Langem kein Mittagstief habe, sondern kontinuierlich arbeiten kann. Macht ja auch Sinn, schließlich hat mein Körper nichts, mit dessen Verdauung er sich beschäftigen müsste. Da Kaffee erlaubt ist, habe ich mir eine Tasse (natürlich ohne Zucker und Milch) gegönnt und stelle fest, dass das eine ganz dumme Idee war. Ich fühle mich zittrig und muss jetzt schon meinen letzten Shake trinken. Diesmal habe ich etwas Olivenöl ergänzt, weil ich es noch nicht geschafft habe geeignetes Öl zu kaufen und man es eigentlich zu jedem Shake hinzugeben sollte.

Notiz an mich selbst: Öl kaufen!

19:39 Uhr

Ich fühle mich gut und bin stolz, dass ich den ersten Tag geschafft habe. Es war auch gar nicht so schwer, da ich den Geschmack von Almased sogar recht gerne mag. Jetzt hoffe ich, dass ich auch die letzten Stunden des Tages ohne Heißhungerattacke aushalte und morgen motiviert in Tag 2 starten kann.

Dass ich so hungrig war, könnte daran gelegen haben, dass ich vor der Kur nicht abgeführt habe. Ich habe gehört, dass das Hungergefühl deutlich geringer sei, wenn man dies am Tag zuvor tut und mit leerem Magen startet. Mir hat ein heißer Ingwertee mit Zimt aber gut geholfen.

Eure Ulle

Advertisements

2 Gedanken zu “Almased Fazit Tag 1

Lass mir Deinen Gedanken da

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s