Almased Startphase

Wie ich euch gestern schon angekündigt habe, widme ich mich mal wieder dem Thema „Gewichtsverlust“. Aufgrund der Erfahrung von Freunden und Freundesfreunden habe ich beschlossen Almased noch mal eine Chance zu geben. Ich hatte mir das Wunderpulver vor wenigen Jahren schon einmal gekauft, aber das Programm nie wirklich durchgezogen. Das soll sich diesmal ändern, denn sonst wäre der Transport von zwei Packungen für jeweils 17,99 Euro, in einem erst schon begrenzten Koffer, von Deutschland nach England wirklich sinnfrei gewesen.

Was ist Almased eigentlich?

Almased…

  1. aktiviert den Stoffwechsel
  2. enthält hochwertiges Sojaprotein, was satt macht und Energie spendet
  3. beinhaltet probiotischen Joghurt, der die Verdauung unterstützt
  4. ist frei von Gluten, künstlichen Aromen, zugesetztem Zucker (die Süße kommt durch enzymreichen Honig)

Die Inhaltsstoffe sind also alle natürlich und das Produkt eignet sich dadurch auch für Diabetiker und Vegetarier.

Und was muss man tun?

Ich habe mich für den Diätplan „Planfigur 14 Tage“ entschieden, obwohl der Name wirklich alles andere als ansprechend klingt. Da hätte sich das Almased-Team echt einen motivierenderen Titel einfallen lassen können. Aber wie dem auch sei…

Es handelt sich hierbei um ein 14-tägiges Programm mit vier Phasen, über die ich euch im Laufe der nächsten Tage berichten werde. Die ersten drei Tage heißen „Startphase“ und ich versuche hier, alle drei Mahlzeiten durch einen Shake zu ersetzen. Je nach Geschmack kann man dafür fettarme Milch, Buttermilch oder Wasser verwenden und muss auf die richtige Dosierung achten. Da ich 163 cm groß/klein bin, kann ich pro Shake 5-6 Esslöffel verwenden und dazu etwas Öl hinzugeben. Man sollte diese Menge nicht unterschreiten, um weitere Kalorien zu sparen, sondern sich daran halten und am Tag zwei bis drei Liter Wasser trinken. Kaffee und ungesüßter Tee sind auch in Ordnung.

Zusätzlich ist es erlaubt, zwei Teller Gemüsebrühe pro Tag zu essen. Diese habe ich aus frischem Gemüse (Lauch, Blumenkohl, Brokkoli, Karotten, Zwiebel), einem Esslöffel Öl, etwas mehr als einem Liter Wasser und ein bisschen Salz, Pfeffer und Koriander gebraut. Wichtig ist, dass ihr alle festen Bestandteile entfernt und dann wirklich nur die klare Brühe verzehrt.

Ich bin gespannt, wie ich die ersten Tage überstehe, denn ich habe gelesen, dass die Tage 1-2 am schwierigsten sind. Wir werden sehen!

Weitere Informationen findet ihr unter www.almased.de.

Eure Ulle

Advertisements

Lass mir Deinen Gedanken da

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s