Konzert von Frittenbude auf dem Southside Festival

Southside Festival 2015

Ich war auf dem Southside Festival 2015 (Applaus, Applaus mein erstes Festival mit 26 Jahren haha) in Neuhausen ob Eck und dachte mir, dass ich dieses tolle Erlebnis mit euch teile. Vielleicht spielt ja die oder der ein oder andere auch mit dem Gedanken das Festival nächstes Jahr zu besuchen und freut sich.

Erstmal ein paar Fakten

Datum: 19.-22.06.2015

Preis: 156 Euro (für Zugang zu den Konzerten und Zeltplatz)

Musik: bunt gemischt (von Florence and the Machine, über Placebo zu Materia)

Hygienezustand: ok, da wir direkt in Nähe der Sanitäranlagen waren (über die Dixis möchte ich hier gar nicht erst reden)

Wetter: semi-scheiße (kein Dauerregen, aber Schlamm, Wind und zu wenig Sonne)

Stimmung: super

Durchschnittsalter: Anfang 20 (ich habe mich teilweise echt „alt“ gefühlt, aber so ist das Leben nun mal #quarterlifecrisis)

Must Haves: Gummistiefel, Regenjacke- oder Poncho, Camping-Stuhl, ein warmer Schlafsack, Oropax, Badelatschen, Handtücher, Sonnencreme, Taschentücher, Einwegkameras

Mein Fazit

Da ich sowohl Florence and the Machine als auch Alt-J liebe, ihre Musik rauf und runter hören könnte, dabei Gänsehaut bekomme und sie mich glücklich macht, waren ihre Auftritte mein Festival-Highlight. Dennoch dachten meine Freundin Lisa und ich am ersten Tag, dass wir so etwas nie wieder machen werden und dieses Wochenende irgendwie schnell rumbekommen müssen. Ich glaube diese Gedanken wären vielen gekommen, da der Schlamm und die grauenvolle Wettervorhersage (die sich zum Glück nicht bewahrheitet hat) nicht gerade für beste Stimmung sorgten. Als wir uns daran gewöhnt haben und die ersten Sonnenstrahlen kamen, waren diese Gedankenblasen aber ganz schnell zerplatzt und wir genossen die ausgelassene Stimmung. Tagsüber verbrachten wir die Zeit mit Bier trinken und ungesundem Essen und am Nachmittag ging es ab zu den Bühnen. Nicht gerade gesund, aber kann man schon mal machen.

Auf dem Southside Festival gab es vier große Bühnen auf denen ab 12 bzw. 15 Uhr die verschiedenen Künstler aufgetreten sind. Es war gar kein Problem einen Platz zu finden, sodass ich alle Acts sehen konnte, die mir wichtig waren. AUßER Casper, aber das war fast klar. Er trat im Zelt auf und, wie oben schon erwähnt, befanden sich sehr viele junge Mädels und Jungs auf dem Gelände. Von daher war das eigentlich vorprogrammiert und auch kein Weltuntergang.

Klickt euch doch einfach durch meine kleine Galerie (danke an meinen Kumpel Lars für die tollen Erinnerungsfotos) und macht euch selbst ein Bild. Falls der Eindruck entsteht, dass ich alleine mit meiner Freundin war, liegt das daran, dass ich die Jungs lieber nicht ohne Erlaubnis auf einem Beauty Blog zeigen wollte. Viel Spaß mit den Fotos!

Eure Ulle

Advertisements

5 Gedanken zu “Southside Festival 2015

Lass mir Deinen Gedanken da

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s